Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Triptychon mit sieben Brücken von Max Walter Schulz: Autorinfo

Corona-Sonderaktion:
ab 15 € versandkostenfrei

Triptychon mit sieben Brücken von Max Walter Schulz
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
8.99 €
Veröffentl.:
03.07.2015
ISBN:
978-3-95655-270-0 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 630 Seiten
Kategorien:
Belletristik/Liebesroman/Geschichte/20. Jahrhundert, Belletristik/Familienleben, Belletristik/Liebesroman/Spannung, Belletristik/Politik, Belletristik/Moderne Frauen
Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Politik, Familienleben, Belletristik: romantische Spannung, Liebesromane, 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.)
2. Weltkrieg, Liebe, 20. Jahrhundert, KZ, Theresienstadt, Familie, Tod, Liebesgeschichte, Militär, Spannung, Starke Frauen, Deserteur, DDR, BRD, Gefängnis, Neulehrer, Schule, Freundschaft
Zahlungspflichtig bestellen

Max Walter Schulz

Professor Dr. hc. Max Walter Schulz wurde am 31. Oktober 1921 in Scheibenberg/Erzgebirge geboren und ist am 15. November 1991 in Berlin verstorben.

Von 1939 bis 1945 nahm er als Soldat am 2. Weltkrieg teil, anschließend amerikanische Kriegsgefangenschaft.

1946 bis 1950 Pädagogikstudium in Leipzig, danach Lehrer. 1987 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Pädagogischen Hochschule Leipzig.

1957 bis 1958 Studium am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig, von 1964 bis 1983 Direktor dieses Instituts.

1969 bis 1990 Vizepräsident des Schriftstellerverbandes der DDR.

Seit 1969 Mitglied der Akademie der Künste.

1983 bis 1990 Chefredakteur der Zeitschrift "Sinn und Form".

 

Auszeichnungen:

1963: Literaturpreis des FDGB

1964, 1980 Nationalpreis der DDR

1978: Vaterländischer Verdienstorden

 

Bibliografie:

Wir sind nicht Staub im Wind, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1962

Stegreif und Sattel, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1967

Kontakte, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1970

Triptychon mit sieben Brücken, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1974

Das kleine Mädchen und der fliegende Fisch, Kinderbuchverlag, Berlin 1978

Pinocchio und kein Ende, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1978

Der Soldat und die Frau, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1978

Die Fliegerin oder Aufhebung einer stummen Legende, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1981

Auf Liebe stand Tod, Verlag Neues Leben, Berlin 1983

Triptychon mit sieben Brücken von Max Walter Schulz: Autorinfo