Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Forster in Paris. Erzählung von Erik Neutsch: Beschreibung
Forster in Paris. Erzählung von Erik Neutsch
Autor:
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
7.99 €
Veröffentl.:
14.04.2013
ISBN:
978-3-86394-406-3 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 201 Seiten
Kategorien:
Belletristik/Geschichte, Belletristik/Biografisch, Belletristik/Politik, Belletristik/Krieg & Militär
Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Politik, Historischer Roman, Kriegsromane, Biografischer Roman
Pariser Kommune, Georg Forster, Weltreisender, Robespierre, Mainzer Republik, Französische Revolution, Guillotine
Zahlungspflichtig bestellen

Ein Mann, einsam im Paris des Jahres 1793. Verlassen von Freunden, verlassen vor allem von seiner Frau Therese, die ihm einen anderen vorgezogen hat, getrennt von den geliebten Kindern, ohne Einkünfte, von tödlicher Krankheit gezeichnet, der Mann Georg Forster, Weltreisender, Naturforscher, Deputierter der Mainzer Republik im Pariser Konvent.

Erik Neutsch zeichnet die letzten Lebensmonate dieses Revolutionärs und in ihnen zugleich die Geschichte dieser ereignisreichen Biografie. Aus Briefen, Dokumenten, zeitgenössischen Aussagen wird deutlich, wie da ein Mann das einmal als richtig Erkannte auch in schwierigen Zeiten nicht aufgibt, wie er nicht in die Leiden seiner persönlichen Konflikte versinkt, sondern mit dem Blick auf seine und die künftigen Feinde der Revolution noch auf dem Sterbebett schreibt: Paris ist immer unsere Karte, und ihr habt verloren!

Die Erzählung über Georg Forster und die Französische Revolution von 1789 wurde erstmals 1981 im Mitteldeutschen Verlag Halle – Leipzig veröffentlicht.

Forster in Paris. Erzählung von Erik Neutsch: Beschreibung