Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Stolperjahre von Brigitte Rabeler: Beschreibung
Stolperjahre von Brigitte Rabeler
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
2.99 (5.99)) €
Buch:
14.80 €
Veröffentl.:
09.04.2015
ISBN:
978-3-95655-325-7 (Buch), 978-3-95655-326-4 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 99 Seiten
Kategorien:
Kinder-und Jugendbuch/Familie/Generationsübergreifend, Kinder-und Jugendbuch/Jungen und Männer, Kinder-und Jugendbuch/Schlafengehen und Träume, Kinder-und Jugendbuch/Sport und Freizeit/Football, Kinder-und Jugendbuch/Soziale Fragen/Freundschaft, Kinder-und Jugendbuch/Leser/Anfänger, Kinder-und Jugendbuch/Leser/Bücher mit Kapiteln, Kinder-und Jugendbuch/Fantasie und Magie
Kinder/Jugendliche: Gegenwartsliteratur, Kinder/Jugendliche: Familienromane, Kinder/Jugendliche: Persönliche und soziale Themen: Familie, Kinder/Jugendliche: Fantasy und magischer Realismus, Kinder/Jugendliche: Persönliche und soziale Themen. Freunde und Freundschaft, Kinder/Jugendliche: Sportromane
Großvater, Stiefvater, Fußball, Freundschaft, Naschhaftigkeit, Nachtgespenst, Angeln
6 - 11 Jahre
Zahlungspflichtig bestellen

Es war einmal. Zwar fängt diese Geschichte wie ein Märchen an. Aber es ist keines: „Es geschah erst vor Kurzem und ganz in deiner Nähe in einem kleinen Städtchen am Rande eines großen Fußballfeldes.

Also, noch einmal. Es war einmal ein Junge, der hieß Felix, Felix Kuhlbaum.“ Und dieser Felix hat gleich mehrere Probleme: Er hat einen dicken Bauch, auch weil er gern nascht und besonders von Kühlschränken angetan ist, und er möchte gern einen Vater haben. Auch wenn der Junge, der ein begeisterter Fußballer ist und in Mathe begabt ist, einen tollen Großvater hat, der wunderbares Seemannsgarn spinnen kann und ihm oft den Vater ersetzt. Trotzdem fehlt er ihm schon sehr.

Und da ist auch noch sein Freund Peter, mit dem er sich gut versteht und dem er gern in Mathe hilft. Allerdings: Einmal, als Felix und Peter bei den Hausaufgaben saßen, passierte eine ganz dumme Geschichte. Felix war bereits mit den Matheaufgaben fertig. Er bummelte durch die Wohnung. Schaute hier hin, besah sich dort etwas, bis er wieder einmal in der Küche anlangte. Und wie immer, wenn er in einer Küche war, zog es ihn zum Kühlschrank hin. Meistens naschte er eine Scheibe Wurst oder Käse, aß einen Löffel Honig oder nahm die von Peters Mutter bereitgelegten Schokoriegel heraus.

Heute jedoch staunte er nicht schlecht. Der Kühlschrank war bis zum Bersten voll mit den schönsten Sachen. Stimmt ja, Peters Mutter hatte heute Geburtstag, fiel ihm ein. Und dann entdeckte Felix auch noch seine Lieblingsspeise, Schokoladenpudding. Ob das wohl gut geht?

Stolperjahre von Brigitte Rabeler: Beschreibung