Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Die Papiere meiner Tante. Roman von Jürgen Borchert: Rezension

12.-15. März 2020
Halle 4, Stand B 301/401

Die Papiere meiner Tante. Roman von Jürgen Borchert
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
7.99 €
Veröffentl.:
25.07.2012
ISBN:
978-3-86394-692-0 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 281 Seiten
Kategorien:
Belletristik/Geschichte, Belletristik/Krieg & Militär, Belletristik/Jüdisch, Belletristik/Familienleben, Belletristik/Biografisch
Kriegsromane, Biografischer Roman, Familienleben, Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen
1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Faschismus, Kriegerwitwe, Judenverfolgung, Perleberg, Berlin
Zahlungspflichtig bestellen

Literarische Haushaltsauflösung

Jürgen Borchert erzählt aus der Familiengeschichte seiner Tante

Als der Haushalt seiner gerade verstorbenen Tante Martha aufgelöst wird, und kaum noch etwas Brauchbares übrigbleibt, da schnappt sich der Schriftsteller Jürgen Borchert einen Schuhkarton voller vergilbter Fotos und Papiere: Briefe, Urkunden, Ausweise, Zeitungsausschnitte. „Das nehme ich mit", sagte ich.“ Und damit beginnt eine Art „literarischer Haushaltsauflösung“, in der Jürgen Borchert akribisch und detailreich wie immer die Dokumente aus diesem Schuhkarton zum Sprechen bringt. Aus ihnen rekonstruiert der Schriftsteller das knapp acht Jahrzehnte währende Leben einer Frau und ihrer Familienmitglieder – und macht zugleich ein ganzes Jahrhundert lebendig.

Nicht selten sind es die Umwege im Leben, die kleine und große Geschichte auch im Leben von Tante Martha miteinander verbinden und die Borcherts Buch so spannend lesbar machen. So ist unter anderem zu erfahren, dass Martha, eine begeisterte Stenografin, mehrmals Deutsche Meisterin sowohl in der Stolze-Schrey als auch in der Deutschen Einheitsschrift gewesen war, und deshalb gleich bei Ausbruch des Krieges „dienstverpflichtet“ und nach Kriegsende in einem dänischen Internierungslager festgehalten wurde, ehe sie wieder in ihre Heimat zurückkonnte. Und es ist zu erfahren, wie auch in sehr schwierigen Zeiten Mut aussehen konnte. Es sind diese Details, welche diese Spuren eines Lebens so hochinteressant machen. Hochinteressant und nachdenklich. Geschichte aus dem Schuhkarton.

Amazon

Die Papiere meiner Tante. Roman von Jürgen Borchert: Rezension