Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Claus und Claudia. Nach neueren Dokumenten von Erik Neutsch: Beschreibung
Claus und Claudia. Nach neueren Dokumenten von Erik Neutsch
Autor:
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
6.99 €
Veröffentl.:
15.04.2013
ISBN:
978-3-86394-408-7 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 175 Seiten
Kategorien:
Belletristik/Familienleben, Belletristik/Moderne Frauen, Belletristik/Politik
Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Politik, Familienleben
Nikaragua, Mobbing, Krankenhaus, Hebamme, Depressionen, Suizidversuch, Diplomat
Zahlungspflichtig bestellen

Claus Salzbach, Diplomat der DDR im auswärtigen Dienst, erhält in Paris die erschütternde Nachricht, dass seine Tochter Claudia eine tiefe Nervenkrise durchlebt. Sofort kehrt er in die Heimat zurück, doch womit er dann hier konfrontiert wird, erscheint ihm zunächst unglaubhaft: An der medizinischen Fachschule, an der Claudia studiert, werden Erziehungsmethoden praktiziert, die von erstarrtem Denken und Herzlosigkeit der Lehrkräfte zeugen, bis zu Verdächtigungen und Drangsalierungen gegenüber den Schülerinnen reichen und gegen die seine Tochter sich vergebens gewehrt hat.

Salzbach, wie weiland Michael Kohlhaas, beginnt um die Gerechtigkeit in der Beurteilung junger Menschen zu kämpfen, doch auch er stößt auf Anmaßung, Opportunismus, gar Feigheit. Als er schließlich Verbündete findet und die unhaltbaren Zustände an der Fachschule untersucht werden - welche Chancen hat da noch Claudia, ihre Krise zu überwinden?

Wie schon vorher in seinen literarischen Arbeiten zielt Erik Neutsch mutig und kritisch auf wesentliche moralische Fragen der DDR-Gesellschaft, wobei er den Leser auffordert, darüber mitzubefinden.

Das ergreifende, durchaus aktuelle Buch, wurde erstmals 1989 im Mitteldeutschen Verlag Halle – Leipzig veröffentlicht.

Claus und Claudia. Nach neueren Dokumenten von Erik Neutsch: Beschreibung