Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Orte der Erinnerung. Heft 1 über den Alten Friedhof Schwerin. 2. Auflage von Förderverein Alter Friedhof Schwerin e.V.: Beschreibung
Orte der Erinnerung. Heft 1 über den Alten Friedhof Schwerin. 2. Auflage von Förderverein Alter Friedhof Schwerin e.V.
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
7.99 €
Buch:
10.00 €
Veröffentl.:
03.11.2020
ISBN:
978-3-96521-263-3 (Buch), 978-3-96521-264-0 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 80 Seiten
Kategorien:
Biografie & Autobiografie / Künstler, Architekten, Fotografen, Biografie & Autobiografie / Militär, Biografie & Autobiografie / Politisch
Sammelbiografien, Biografien: historisch, politisch, militärisch, Biografie: Philosophie und Sozialwissenschaften, Biografien: Wissenschaft, Technologie und Medizin, Mecklenburg-Vorpommern, 19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)
Schwerin, Friedhof, Karl-Heinz Oldag, Verlag, Reeder, Rostock, General, Dichterin, Eduard Huben, Heinrich von Igel, Elisabeth von Igel, Paschen, Geodät, Astronom, Konrad von Loeben, Mord, von Passow, Barnim von Zeuner, Hofmarschall, Friedrich von der Lühe, Paul Detmering, Friedrich Bahn, Mecklenburg, Landvermessung
Zahlungspflichtig bestellen

Eingebettet in eine hügelige Parklandschaft erstreckt sich seit dem Jahr 1863 der Alte Friedhof Schwerin und ist bis zum heutigen Tag der Ort historischen Gedächtnisses der ehemaligen Residenzstadt. Zahlreiche Grabstätten sind als „Orte der Erinnerung“ mit Personen verknüpft, die eine gewisse Bedeutung sowohl für die Stadt als auch für das Land hatten. Den Schwerpunkt dieser Schrift bilden Persönlichkeiten, die als Akteure in  der Residenzstadt gewirkt haben. Ihre Stellung und ihre Haltung sind typisch für ein Leben in einer monarchisch geprägten Gesellschaft, die mit dem Ende des Ersten Weltkriegs ihre Bedeutung abrupt verlor.

Die Autoren stellen die Schweriner Verlegerdynastie Bahn vor, erinnern an den Geodäten Friedrich Paschen, den Reedereidirektor der Hamburg-Amerika-Linie Eduard Huben und die Offiziersfamilie von Passow. Nicht vergessen soll auch Karl-Heinz Oldag werden, dessen Einsatz zum Erhalt des Alten Friedhofs ein wesentlicher Grundstein für die Gründung des Fördervereins Alter Friedhof gewesen ist.

Mit den beiden Heften kann sich der Leser zu einem Spaziergang durch die Stadt- und Landesgeschichte auf dem Alten Friedhof, der mit seinen 24 Hektar zu den ältesten Landschaftsfriedhöfen Deutschlands zählt, begeben.

Der interessierte Besucher wird immer etwas entdecken, auch Ruhe und Entspannung.

Orte der Erinnerung. Heft 1 über den Alten Friedhof Schwerin. 2. Auflage von Förderverein Alter Friedhof Schwerin e.V.: Beschreibung