Specials
Firmenlogo
Verlag für E-Books (und Bücher), Handwerks- und Berufszeichen
Sie sind hier: Autor: Hans-Ulrich Lüdemann
Alle Titel des Autors

Hans-Ulrich Lüdemann

Hans-Ulrich Lüdemann (Pseudonym John U. Brownman mit Co-Autor Hans Bräunlich) wurde am 4. Oktober 1943 in Greifswald geboren. Nach dem Abitur folgte ein Studium der Sportwissenschaften, Psychologie, Pädagogik und Germanistik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität im vorpommerschen Greifswald.

Von 1966 bis 1969 arbeitete er beim Verlag Junge Welt Berlin. Danach war er freischaffend tätig als Journalist, TV-Kameramann und Schriftsteller.

1977 erlitt Hans-Ulrich Lüdemann einen Unfall als Reservist während seiner NVA-Wehrpflicht, der ihn zeitlebens in den Rollstuhl zwingt.

Er ist Autor von 20 Hörspielen für Kinder und Erwachsene, desgleichen sind 26 Buchtitel von ihm erschienen. Als wichtigstes Werk gilt sein autobiografisch geprägter Roman Der weiße Stuhl. Hans-Ulrich Lüdemann hat sich auch als Szenarist von TV-Filmen ausgewiesen. Schreiben ist für ihn Therapie. Seiner physischen und psychischen Stärkung dienten seit 1992 über zwei Dutzend Aufenthalte in Dänemark, Reisen nach San Francisco, Zypern, Toronto, Guernsey, Kapstadt, Florida, Dubai, Sydney und Singapur ...

Glückliche Rollstuhl-Tage in Kalifornien fanden ihren Niederschlag in San Francisco and so on Happy Rolliday I. Ein Reise-Essay zu Südafrika trägt den Titel Kapstadt und so weiter Happy Rolliday II. Das dritte Buch über eine Reise im Oktober 2002 mit dem Titel Florida and so on Happy Rolliday III erschien Januar 2005. Ein viertes Reise-Essay Dubai-Sydney-Singapur und so weiter Happy Rolliday IV schloss 2005 die Reihe Happy Rolliday ab.

Die Gesamtauflage seiner Bücher beträgt nahezu eine Million Exemplare.

Mitgliedschaften: SV der DDR 1974, VS 1990; IG Medien 1990.

1973 Hörspielpreis des DDR-Rundfunks, 1977 Kunstpreis des DTSB, 1982 Preis für Kinder- und Jugendliteratur des Kulturministeriums der DDR.

 

Bibliografie:

1969: DOPPELZWEIER. Kinderbuch

1974: DER ESELSTRITT. Kinderbuch

1974: TÖDLICHES ALIBI. Kriminalroman

1974: KEINE SAMBA FÜR DIE TOTEN. Abendteuerroman

1975: PATENJÄGER. Kinderbuch

1976: ICH – DANN EINE WEILE NICHTS. Kinderbuch

1976: DAS LETZTE KABINETTSTÜCK. Kriminalroman

1979: PLUMPSACK GEHT UM. Kinderbuch

1983: UM HIMMELS WILLEN KEINE FARBE. Kinderbuch

1987: DAS VERFLIXTE ROLLENSPIEL. Kinderbuch

1988: TÖDLICHE JAGD (Co.-Autor: Hans Bräunlich, gemeinsames Pseudonym: John U. Brownman). Kinderkrimi

1989: DECKNAME CONDOR (Co.-Autor: Hans Bräunlich, gemeinsames Pseudonym: John U. Brownman). Kinderkrimi

1990: DER WEISSE STUHL. Roman

1993: DAS MECKLENBURGISCH-VORPOMMERSCHE SCHIMPFWÖRTERBUCH (Co.-Autor: G. Fuchs).

1994: HAPPY ROLLIDAY. Reise-Essay

1994: ALFRED Jude DREYFUS. Prosa-Feature

1999: DETEKTEI ROTE SOCKE. Kriminalstories

2001: EIN MÖRDERISCHER DREH. Kriminalroman

2002: MÖRDERMORD (Co.- Autor: G. Fuchs). Gerichts-Report

2003: AMANDLA! Zwischen Tafelberg und Township. Reise-Essay

2003: SAN FRANSICO AND SO ON. Reise-Essay

2004: KAPSTADT UND SO WEITER. Reise-Essay

2004: OPERATION CHESS. Kriminalroman

2005: FLORIDA AND SO ON. Reise-Essay

2005: DUBAI-SYDNEY-SINGAPUR UND SO WEITER. Reise-Essay

2009: ZAHLTAG (Reihe Detektei Rote Socke). Kriminalroman

2010: INSELGEWITTER. Kriminalroman

2013: DIE WÜRDE DER RATTEN. Leben im deutsch-deutschen Alltag

Siehe auch: http://www.hans-ulrichluedemann.de/

 

Alle Titel des Autors
Autor: Hans-Ulrich Lüdemann